Durot Electric Logo

Ihr Projekt. Unser Antrieb.

Wir bieten breit gefächerte Dienstleistungen im Bereich der Elektromobilität an.

Unsere Produkte

Die Elektrifizierung von Fahrzeugen kommt selten allein. Sie bringt eine Vielzahl neuer Anforderungen an deren Steuerung mit sich. Übernommen wird diese von der Vehicle Control Unit (VCU). Die anspruchsvolle Programmierung entsprechender Steuerungen gehört zu unseren Kernkompetenzen. Im Zusammenspiel mit Ihnen als Kunde und unter Nutzung von MATLAB und Simulink entwickeln wir Software State of the Art.

Im Anschluss an die Hard- und Softwareentwicklung unterstützen wir die Inbetriebnahme und Tests der Fahrzeuge. Basierend auf den Resultaten implementieren wir allfällige Optimierungen der Fahrzeugsteuerung. Abschliessend beraten wir Sie nach Wunsch im Rahmen der Serienvorbereitung, um Ihnen ein bestmögliches und erfolgreiches Entwicklungsergebnis gewährleisten zu können.

​​​Unsere Leistungen umfassen dabei:

  • Unterstützung bei der Evaluation der idealen Steuerung
  • Auslegung von Verkabelungen und Absicherungen
  • Definition des Sicherheitskonzepts und Abschaltvorrichtungen
  • Koordination von Drehmoment, Ladevorgängen, Batterie Management Software (BMS) und Thermomanagement
  • Zusammenspiel weiterer HV- und LV-Komponenten gemäss Schaltstrategie
  • Implementierung von Diagnose- und Überwachungsfunktionen
  • Umsetzung von Konzepten im Sinne der funktionalen Sicherheit

Die funktionale Sicherheit nach ISO 26262 ist heute ein integraler Bestandteil jeder Serienentwicklung von Kraftfahrzeugen. Die Norm befasst sich dabei mit den Gefahren ausgehend vom Fehlverhalten sicherheitsrelevanter E/E Systeme sowie deren Zusammenspiel. Durot Electric unterstützt Sie bei der Umsetzung der Norm. Mit Ihnen und für Sie schaffen wir die erforderlichen Grundlagen für die Auswahl der passenden Komponenten und bringen Ihr Projekt in die geforderte Entwicklungsrichtung.

Den Umfang unserer Leistungen stimmen wir auf Ihre Bedürfnisse ab. Die Resultate erarbeiten im Rahmen von Workshops vor Ort sowie bei Durot Electric.

Haben Sie Fragen zu ISO 26262? – Lassen Sie sich von unseren Experten beraten.

​​Zu unseren Dienstleistungen gehören dabei:

  • Initiierung des Projekts und das Statement of Work (Item Definition)
  • Management der Funktionalen Sicherheit
  • Herleitung sowie Erarbeitung der Gefahren- und Risikoanalyse
  • Systementwicklung und Systemintegration
  • Technische Sicherheitskonzepte (Hardware & Software)
  • Unterstützende Prozesse

CCS-Systeme, genormt in IEC 62196-3 und SAE J1772, ermöglichen das wahlweise Laden von Elektrofahrzeugen mit Wechselstrom (AC) oder Gleichstrom (DC) anhand einer Schnittstelle. Zum Einsatz kommen zwei Steckerformen, CCS Typ 1 in Nordamerika und CCS Typ 2 in Europa. Abhängig vom Ladeszenario können dank dem kombinierten System Typ 2 oder CCS-Ladestationen genutzt werden. Das System ermöglicht maximale Flexibilität bei der Wahl von Ladestationen und minimale Ladezeiten. So können sich die DC-Ladeleistungen auf bis zu 350 kW belaufen. Die Spannungsbereiche betragen dabei 200 – 920 V.

Mit der Implementierung von CCS setzen Sie auf ein für Nutzer universal anwendbares, unkompliziertes und sicheres System mit Zukunftssicherheit im europäischen und amerikanischen Markt.

​Als Partner für die Integration von CCS-Systemen unterstützen wir Sie mit folgenden Leistungen:

  • Selektion des optionalen OnBoard-Laders sowie peripherer Hardware
  • Entwicklung der Steuerelektronik
  • Softwareintegration

Ladekabel- und -Schnittstellen des Typ 2 gemäss IEC 62196 kommen für das ein- oder dreiphasige Laden mittels Wechselstroms innerhalb des europäischen Raums zur Anwendung. Die Ladeinfrastruktur ist im privaten Bereich und Destination Charging weit verbreitet und kostengünstig auf- und ausbaubar. Abgedeckt werden Spannungsbereiche von 30 – 140 V. Die Ladeleistungen belaufen sich in Abhängigkeit des OnBoard-Chargers der Fahrzeuge auf 3,7 – 22 kW. Als Implementierungspartner unterstützen wir Sie innerhalb weniger Wochen bei der Integration des Standards.

Die Implementierung ermöglicht Ihnen und Ihren Endkunden, Niederspannungs-Fahrzeuge bereits innert Kürze im regulären Betrieb einzusetzen und an verschiedensten Ladepunkten aufzuladen.

Abhängig vom Bedarf umfassen unsere Leistungen:

  • Selektion und Integration von OnBoard-Ladesystemen und Typ 2-Inlets
  • Einbau und Programmierung der Ladesteuerung
  • Integration der Ladekurve der Batterie

Weitere Services

Erstellung von Studien

Review bestehender Projekte

Mechanische Anpassungen am Fahrzeug

Selektion der Batterietechnologie

Komplette Batterieentwicklung

Bedienung inklusive Display

Unterstützung bei Inbetriebnahme

Entwicklung von HMI

Herstellung aller mechanischen Bauteile

«Die Steinzeit endete nicht aus Mangel an Steinen,

und die Ölzeit wird nicht enden aus Mangel an Öl.»

A. Yamani

Geschäftsleitung

Durot Electric – Team Fredi

Fredi Durot

Als studierter Systemtechniker arbeitete er acht Jahre lang bei der Elektromobilitätsspezia­listin Brusa Elektronik AG. Er war mitverant­wortlich für die Aus­legung und die Program­mierung von Leistungs­elektronik und den Aufbau von Gesamtsystemen. Dazu gehören Hochleis­tungssportwagen mit Torque-Vectoring, Hybrid-Rennwagen für Lang­strecken­rennen und vollelektrische Systeme mit Range-Extendern. Seine Exptertise umfasst ausserdem die Gesamtsystembetrachtung sowie die funktionale Sicherheit. Er ist Mitgründer und Geschäftsführer der Durot Electric GmbH und leitet die Entwicklung.

Durot Electric – Team Klaus

Klaus Pokorny

Überzeugter Elektromobilist und Elektro­ingenieur mit grosser Erfahrung in der Ent­wicklung und Projekt­leitung. Als lösungs­orientierter Vertriebsingenieur hat er ein ausgepräg­tes Gespür für Kundenbedürfnisse. Zu seinen beruflichen Stationen gehören Top-Adressen im Schweizer Elektromobilitätsumfeld. Dazu gehört die Brusa Elektronik AG, wo er für die Entwick­lung von Batterien und die Leitung kunden­spezifischer Fahrzeugentwicklungen verantwortlich war. Als Mitgründer und Geschäftsleitungs­mitglied der Durot Electric GmbH leitet er die Elektronik­entwicklung und den Vertrieb.

Durot Electric – Team Roman

Roman Frehner

Werkstattleiter mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Baumaschinen, Spezialfahrzeugbau und Elektromobilität. Sein breites Wissen umfasst sowohl die Fahrzeugtechnik, Mechanik und Produktion als auch die Konstruktion mittels 3D CAD. Als Macher, Projekt- und Produktionsleiter rüstete er bereits Lastwagen und Geländefahrzeuge auf den rein elektrischen Betrieb um. Durch seine langjährige Erfahrung hat er in der Batterieentwicklung und dem Aufbau  verschiedenster Projekte vom Prototypen bis zur Kleinserie entscheidend mitgewirkt. Als Mitgründer und Mitglied der Geschäftsleitung verantwortet er die mechanische Entwicklung und den Prototypenbau der Durot Electric GmbH.

Offene Stellen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir regelmässig motivierte Fachkräfte. Wir bieten auch gerne Praktikanten die Chance, einen Einblick in die Welt der Elektromobilität zu gewinnen. Aktuelle offene Stellen:

SystemtechnikerIn FH Elektromobilität (100%, m/w)

Interessiert? Dann schick uns deinen Lebenslauf mit einem kurzen Motivationsschreiben an info@durotelectric.ch.

Unsere Partner

Kontakt

Haben Sie fragen zu unserem Angebot? Oder möchten Sie gerne Ihr Projekt mit uns besprechen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Schuppisstrasse 13, 9016 St.Gallen
  • info@durotelectric.ch
  • +41 71 525 85 40
AGBImpressum – ©2018 Durot Electric GmbH – All rights reserved